Automatisch durch den Test

Ziel

Ausgehend von einer einfachen Testsituation werden ein automatisierter Test durchgeführt und Berichtsdokumente erstellt.

Vorarbeiten

Starten Sie den PROFIBUS Scripting Host in der Demoversion. Öffnen Sie das Projekt "1st-Project.prb" indem Sie mit der Schaltfläche "Öffnen" oder dem Menü "Datei"/"Öffnen" den Dateiauswahldialog starten. Die Datei befindet sich im Verzeichnis "sample" der Installation.

Die Schritte

Lassen Sie uns ein Testziel formulieren: Wir wollen feststellen, ob es möglich ist, unseren Slave in den Datenaustausch zu bringen und das Ergebnis entsprechend dokumentieren.

Werfen Sie zunächst einen Blick auf den "Workspace". Er enthält nun eine Baumdarstellung des Test-Projekts.

Unser Testprojekt besteht aus

  • einem Vorbedingungsskript "initMaster.rb",
  • einem Nachbedingungsskript "exitMaster.rb" und
  • 2 Tests namens "testSlave.rb" und "failedTest.rb"

Der erste Test ist so angelegt, daß er immer bestanden wird, der zweite Test hingegen wird immer fehlschlagen. (Dies liegt an dem Verhalten der simulierten Slaves und nicht am Test!)

Führen Sie nun den automatischen Test aus, indem Sie im Menü "Debug"/"Run Testsuite" wählen oder die Tastenkombination ALT+F5 drücken.

Was passiert?

Das Skript schaltet automatisch auf die Test-Resultatsansicht und Sie können beobachten, wie nacheinander die beiden Tests ausgeführt werden.

Vor jedem Test führt der Testmanager das Vorbedingungsskript aus und nach jedem Test räumt der Testmanager mit Hilfe des Nachbedingungsskripts wieder auf. Auf diese Weise läßt sich jeder Test aus der Suite genau auf die notwendigen Voraussetzungen einstellen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Resultatsfenster. Im Kontextmenü können Sie diese Liste nun als HTML-Ansicht speichern und für die weitere Dokumentation aufbewahren.

Wo ist der Fehler?

Wenn Sie mit der linken Maustaste in die Spalte Testausgabe eine der TST****.xml Dateien doppelklicken, wird Ihr Browser gestartet und Sie können die chronologische Ansicht des Testverlaufs sehen. Gegen Ende können Sie erkennen, wo der zweite Testfall gescheitert ist. Die Zeile 19 in der Datei "failedTest.rb" schlägt fehl:

Um die Datei "failedTest.rb" anzuzeigen, doppelklicken Sie bitte im Workspace den Namen der Datei.

Da auch nach dem Fehlschlagen des Tests das Nachbedingungsskript aufräumt, können wir sofort zur nächsten Tour wechseln.


Copyright (C) CANDEO Engineering 2001-2002